Inhalt

Ausstellung "Europa als ein Haus"

08.03.2019

Beim Europafest in Acigné im vergangenen Jahr wurden die vom Wachtendonker Familienzentrum "Miteinander" in Kooperation mit dem St.-Marien-Kindergarten, der Grundschule Wachtendonk, der Sekundarschule Wachtendonk und den Freunden von Acigné gefertigten Modelle ausgewählter historischer Bauwerke aus Acigné und Wachtendonk präsentiert. Auch das Projekt der polnischen Künstlerin Paulina Okurowska, die im April 2018 in Wachtendonk war, wurde den interessierten Gästen vorgestellt. Einige dieser Kunstwerke haben den Weg nach Wachtendonk gefunden und werden dort im Naturparkzentrum Haus Püllen in der Zeit vom 8. März bis zum 22. April 2019 (Öffnungszeiten dienstags bis einschließlich sonntags von 9 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13 Uhr bis 17 Uhr).ausgestellt. Auch wird das Kunstwerk von Paulina Okurowska zu sehen sein, das einen festen Platz im Rathaus vor dem Büro des Bürgermeisters gefunden hat.

Die Besucher erhalten einen Überblick über die Entstehungsgeschichte der Kunstwerke und den Geist des Projetes "Europa als ein Haus".

Die Ausstellung trägt den Titel "Europa als ein Haus". Die Eröffnung im Naturparkzentrum Wachtendonk Haus Püllen beginnt am Freitag, 8. März 2019, um 16 Uhr. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Marlies Brückner, und der Vorsitzende des Vereins "Freunde von Acigné", Stephan Hünnekes, werden die Ausstellung eröffnen und die Besucher willkommen heißen.