Inhalt

Kanalbauarbeiten

16.07.2021

Die Gemeinde Wachtendonk muss zur pflichtgemäßen Umsetzung ihres Abwasserbeseitigungskonzeptes das auf den befestigten Straßenflächen anfallende Niederschlagswasser für den Einzugsbereich der Bergstraße, Kempener Straße und Kuhdyck reinigen, damit die Niers zukünftig nicht unnötig mit Schadstoffen belastet wird.

Hierzu lässt die Gemeinde ab dem 19. Juli 2021 in der Rasenfläche des Friedensplatzes eine unterirdische Niederschlagswasserbehandlungsanlage in Form eines sogenannten „Lamellenklärers" errichten.

In diesem Zusammenhang sind weitere Kanalbaumaßnahmen wie die Errichtung von Abschlagsbauwerken und Leitungsverlegungen auf der Kempener Straße (Höhe Wachtendonker Hof), und der Straße Friedensplatz Richtung Achter de Stadt (Höhe Bäckerei Stinges, Zweirad Schrader) erforderlich.

Derartige Maßnahmen sollen unter anderem auch dazu beitragen, dass die Ziele der europäischen Wasserrahmenrichtlinie, an Fließgewässern einen guten ökologischen Zustand zu erreichen, erfüllt werden.

 

Aufgrund dieser Bauarbeiten kommt es für alle Verkehrsteilnehmer in folgenden Bereichen zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Vom 19. Juli bis voraussichtlich 6. August 2021 (erster Bauabschnitt) wird zunächst der Einmündungsbereich der Kempener Straße in den Kreisverkehr am Friedensplatz voll gesperrt. Eine Einfahrt vom Kreisverkehr in die Kempener Straße und umgekehrt ist dadurch nicht möglich.

Der öffentliche Personennahverkehr wird durch diese Sperrung ebenfalls beeinträchtigt. Die Haltestellen „Loeweg" und „Friedensplatz" (vor ArtSpa) können vom Linienbus nicht angefahren werden und werden für die Dauer der Bauarbeiten ersatzlos gestrichen.

 

Im anschließenden zweiten Bauabschnitt wird dann die Straße Friedensplatz auf Höhe der Bäckerei Stinges und Zweirad Schrader voll gesperrt.
Eine Einfahrt von der Bergstraße zur Straße Friedensplatz ist dann nicht mehr möglich. Die Einfahrt von der Bergstraße in den Kreisverkehr bleibt hiervon aber unberührt.

Der Sebastianusweg ist die Umleitungsstrecke für den Verkehr, der von Achter de Stadt kommt. Daher ist eine Zufahrt vom Parkplatz Sebastianusweg in Richtung Achter de Stadt (Sparkasse) per Einbahnstraßenschild verboten. Kraftfahrzeuge über 3,5 t dürfen den Sebastianusweg nicht befahren.

Der öffentliche Personennahverkehr wird auch durch diese Sperrung beeinträchtigt. Die Haltestellen „Im Hagenland" (Wankumer Straße) und „Jungfernsteg" können vom Linienbus nicht angefahren werden und werden für die Dauer der Bauarbeiten ersatzlos gestrichen. Der Bus fährt stattdessen von der L 140 über die Bergstraße zum Friedensplatz.

 

Der Zugang zu den ansässigen Einzelhandelsgeschäften ist in beiden Bauabschnitten für Fußgänger gewährleistet. Die Gemeinde bittet alle Verkehrsteilnehmer, die ausgeschilderten Umleitungsstrecken zu nutzen, damit es auf den anderen Straßen nicht zu übermäßigem Fahrzeugaufkommen kommt.

Für die Benutzer des öffentlichen Personennahverkehrs sind entsprechende Hinweisschilder an den Haltestellen angebracht. Weitere Auskünfte hierzu erteilen die Verkehrsbetriebe.

Die Gemeinde bittet die Verkehrsteilnehmer schon jetzt um Verständnis für die Widrigkeiten, die sich durch diese Baumaßnahme ergeben werden. Die Baumaßnahme wurde bewusst in den Sommerferien geplant, weil in dieser Zeit deutlich weniger Verkehrsteilnehmer unterwegs sind.

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.