Inhalt

Neue Sirene

29.10.2020

Sirene Freie Realschule WeitsichtBürgermeister Hans-Josef Aengenendt und Patrick Simon von der Gemeindeverwaltung begutachten die neu aufgestellte Sirene an der Fassade der freien Realschule Weitsicht.

Dies ist eine von insgesamt neun Sirenen, die in den nächsten Wochen im Gemeindegebiet installiert werden. So soll eine gemeindegebietsdeckende Warnung der Bevölkerung gewährleistet sein. Die Sirenen werden nur im Katastrophenfall ausgelöst. Es sind also keine Alarmierungssirenen, die die freiwillige Feuerwehr zum Dienst ruft.

Zum Schutz von Mensch und Tier sind die Sirenen mit einem sogenannten „sanften Anlauf" ausgestattet. Das bedeutet, dass der Sirenenton leise startet und dann langsam lauter wird. So sollen Menschen und Tiere nicht unnötig erschreckt werden und können sich langsam an den Warnton gewöhnen.

Bis zum Ende der 1990er Jahre standen über 20 Sirenen im Gemeindegebiet. Als Folge der politischen Entspannung wurden die Einrichtungen des Warndienstes vom Bund ersatzlos aufgegeben.

 

 

v. l:. Patrick Simon (Gemeinde Wachtendonk) und Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt