Inhalt

Wanderrouten

Links der Fluss "Niers" mit einem Wanderweg an seinem rechten Ufer und einem Sportler, ganz rechts Wiesen und BäumeIn Wachtendonk und Umgebung ist nicht nur stilles, sondern auch aktives Genießen möglich. Die herrliche Wiesen- und Waldlandschaft der Wankumer Heide und des Naturparks Schwalm-Nette laden förmlich zum Wandern und Walken ein.

 

 

 

 

 

Wir machen Ihnen hier einige Vorschläge:

Erlebnispfad Kulturlandschaft Wachtendonk -Süd

Im Süden von Wachtendonk, rund um die Burgruine, befindet sich ein naturnahes Paradies: die Niers als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen; die Kulturlandschaft des Flusses mit den typischen Pappelreihen, Kopfweiden, nahen Eichenwäldchen, Adlerfarn, Altarmen, Niederungen und Benden. Hier verläuft der 3,2 Kilometer lange barrierefrei angelegte Erlebnispfad. Der Pfad ist 1,5 Meter breit, hat keine Steigungen. An jeder der insgesamt 10 Stationen sind Hinweisschilder mit Informationen installiert. Diese Punkte sind ausgestattet mit QR-Codes und Audio-Informationen über eine Telefonverbindung. Für Sehbehinderte sind die Audioabrufmöglichkeiten auf den Schildern auch in Brailleschrift aufgebracht.
Einen Flyer zu diesem Pfad erhalten Sie in der Tourist-Information in "Haus Püllen".

Wander Route 10 - An Niers und Nette

Fern- und Rundwanderwege führen Sie von der Wankumer Heide aus etwa zum Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen in Nettetal und Niederrheinischen Freilichtmuseum Dorenburg in Grefrath. Sie können verschiedene Routen auswählen. Die Routen sind beschildert.

Wander Route 12 - Wachtendonk

Fern- und Rundwanderwege führen Sie vom historischen Ortskern Wachtendonk über die Bauernschaften Rüttendorf und Geneng oder zum Ortsteil Wankum. Sie können verschiedene Strecken auswählen. Die Routen sind beschildert.

Geschichte zum Anfassen - Rundgang durch das "Nette"-Dorf Wankum

Aus Anlass der Teilnahme am Landeswettbewerb Nordrhein-Westfalen "Unser Dorf hat Zukunft" 2009 haben Mitglieder des Wankumer Heimatbundes einen Rundgang durch die Ortschaft zusammengestellt, der in Eigeninitiative auf insgesamt
20 sehenswerte, denkmalgeschützte Höfe, Gebäude und Besonderheiten hinführen soll. Der Rundgang ist nicht ausgeschildert.

Zur Anforderung von Informationsmaterial finden Sie den entsprechenden Link unten unter "Weiterführende Informationen".

 

Mertens, Maria

Abteilung
Touristik und Kultur
Telefon
(0 28 36) 91 55-65
Telefax
(0 28 36) 91 55-765
E-Mail
maria.mertens@wachtendonk.de
Adresse
Feldstraße 35, 47669 Wachtendonk

Weiterführende Informationen