Mit Hilfe von Fördergeldern Ladenlokal eröffnen

Mit Hilfe von Fördergeldern Ladenlokal eröffnen

Eröffnen Sie mit Hilfe von Fördergeldern Ihr Ladenlokal im Historischen Ortskern von Wachtendonk!

Das Land Nordrhein-Westfalen hat im Sommer 2020 das „Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen“ aufgelegt, um Kommunen bei der Bewältigung struktureller Probleme ihrer Zentren zu unterstützen. Innenstädte und Ortszentren stehen als Handelslagen bereits seit Jahren unter enormem Druck; die Corona-Pandemie hat den Prozess stark beschleunigt. Der generelle Strukturwandel im Einzelhandel, u. a. bedingt durch ein verändertes Einkaufsverhalten und den gesellschaftlichen Wandel, spiegelt sich in steigenden Umsätzen des Online-Handels und vielerorts in Schließungen von Einzelhandelsbetrieben wider. So verursachte Leerstände und Trading Down-Prozesse können die Entwicklungsfähigkeit von Ortszentren und Innenstädten nachhaltig beeinträchtigen.

Mit dem Ziel, einen lebendigen Ortskern mit inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften und lokalen gastronomischen Angeboten zu erhalten, nimmt auch die Gemeinde Wachtendonk an dem NRW-Förderprogramm teil. Ein ansprechender Mix aus individuellen Einzelhandelsangeboten, aber auch Dienstleistungen und Gastronomiebetrieben, bildet ein zentrales Element für eine attraktive und zukunftssichere Aufstellung des Ortskerns.

Im Rahmen des Sofortprogramms können interessierte ExistenzgründerInnen über den Baustein „Verfügungsfonds Anmietung“ Ladenlokale zu vergünstigten Mieten (befristet bis zum 31.12.2023) anmieten und so ihren Traum von einer Selbstständigkeit ohne größere Risiken ausprobieren. Der Umbau ist ebenfalls förderfähig! Bei Interesse oder Fragen können Sie sich gerne an die Ortskernmanagerin Sara Varlemann telefonisch unter 02836 9155-86 oder per E-Mail an varlemann@cima.de wenden.