Ehrenamtskarte

Bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung.
Deshalb hat die nordrhein-westfälische Landesregierung zusammen mit Städten, Kreisen und Gemeinden des Landes eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt. Die Ehrenamtskarte ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürgern und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen. Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen.Partner des Landes sind Kommunen, denn Ehrenamt findet vor Ort statt.
Mit der Ehrenamtskarte können Angebote in verschiedenen Landes- und kommunalen Einrichtungen vergünstigt wahrgenommen werden, sie gilt aber auch für Angebote von Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Sport. Sie alle machen mit, den Einsatz von ehrenamtlich Engagierten öffentlich zu würdigen.

Als zweite Kommune im Kreis Kleve führte die Gemeinde Wachtendonk im Frühjahr 2015 die Ehrenamtskarte ein.

Wer kann die Ehrenamtskarte bekommen?

Eine Ehrenamtskarte erhält, wer mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich ohne Vergütung oder pauschale Aufwandsentschädigung nachweislich tätig ist. Es spielt keine Rolle, in welchem Bereich das Engagement erbracht wird. Auch können Tätigkeiten bei verschiedenen Organisationen zusammengerechnet werden, um die Anforderung eines mindestens fünfstündigen Engagements pro Woche zu erfüllen.

Das Bewerbungsformular zum Erhalt der Ehrenamtskarte kann persönlich abgeholt, telefonisch angefordert oder über unten stehenden Download aufgerufen werden.

Das vollständig ausgefüllte Formular kann persönlich, per E-Mail oder auf dem Postweg eingereicht werden.


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Weitere Informationen