Integriertes Handlungskonzept für Wachtendonk

Der historische Ortskern von Wachtendonk hat sich durch städtebauliche und denkmalpflegerische Maßnahmen sowie durch das hohe Engagement der Bürger eine große Attraktivität bewahrt. Auch in Zukunft soll der Ortskern im Wandel der Zeiten lebendig und attraktiv bleiben, allerdings sieht sich der Wachtendonker Ortskern auch einem großen Handlungsdruck ausgesetzt. Manche Gebäude werden nicht mehr „richtig" genutzt, es finden sich kaum Geschäfte im Ortskern, Grünflächen und Gewässer liegen teils versteckt.

Aus diesen Gründen erarbeitete die Gemeinde Wachtendonk ein Integriertes Handlungskonzept (InHK) für den historischen Ortskern. Dabei wurde die Verwaltung von den Planungsbüros Junker + Kruse - Städtebau - aus Dortmund sowie Runge IVP - Verkehr - aus Düsseldorf unterstützt.

Das Konzept bildet den Handlungsrahmen für die Entwicklung des Ortskerns für die kommenden zehn Jahre und behandelt verschiedene Bereiche, wie z.B. den öffentlichen Raum, Grünflächen, Wohnen, Verkehr, Freizeit und Kultur. Es soll Impulse geben, um die Lebensqualität von Wachtendonk nachhaltig zu sichern und zur Erhaltung eines harmonischen Ortsbildes beizutragen. Das Konzept bietet Planungssicherheit für Immobilieneigentümer, potenzielle Investoren, Händler und Gewerbetreibende. Zudem stellt es die Grundlage zur Beantragung von Städtebaufördermitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen dar.

Partner


Downloads


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.